Zwillinge
Home
INTERAKTIV Babygalerie Flohmarkt Forum
INFORMATIV
Schwangerschaft
Geburt
Alltag mit Zwillingen
Reisen und Freizeit
Zwillinge Spezial
Zwillinge von A-Z
Links
Webfamilie.at

Zwillinge Kontakt Kontakt
Zwillinge weiterempfehlen Weiterempfehlen

Derzeit 48 User online.

 

 

Gefahr Frühgeburt
2002-09-11, von Sigrun Rux
 Sigrun Rux
Info zum Autor 
FrühgeburtZwillinge kommen durchschnittlich drei bis vier Wochen früher auf die Welt als „Einzelkinder“, etwa die Hälfte der Zwillinge wird schon vor der 36. Schwangerschaftswoche geboren. Eine mögliche Ursache dafür ist, dass die Gebärmuttermuskulatur infolge einer Zwillingsschwangerschaft stark beansprucht und dadurch leichter reizbar ist, wodurch die Wehentätigkeit etwas früher ausgelöst wird als bei einer Einlingsschwangerschaft oder dass sich der Muttermund frühzeitig öffnet. Das wiederum wird vermutlich durch die – in einer Mehrlingsschwangerschaft erhöhte - Produktion bestimmter wehenauslösender Hormone verursacht. Ein anderer Grund ist, dass die Kinder zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr optimal versorgt werden. Bis dahin kann jedoch alles problemlos verlaufen.

Unser Buchtipp
Frühgeborene brauchen Liebe

Mögliche Symptome, dass sich eine Frühgeburt ankündigt, könnten sein:

  • Regelmäßiger oder andauernder Druck im Becken
  • Menstruationsähnliche Krämpfe mit oder ohne Durchfall
  • Plötzliche oder anhaltende Kreuzschmerzen
  • Blutungen

Wenn die Gefahr einer Frühgeburt besteht, sollten Sie sich auf alle Fälle schonen und anstrengende Tätigkeiten aber auch Geschlechtsverkehr unterlassen. Ihr Arzt entscheidet, ob besondere Schonung zu Hause ausreichend ist, oder ob Sie in die Klinik eingewiesen werden müssen. Um eine frühzeitige Wehentätigkeit zu verhindern, können wehenhemmende Medikamente oder Beruhigungsmittel, die für die Babys unschädlich sind, verabreicht werden. Das geschieht entweder in Form einer Infusion, wobei Sie im Krankenhaus liegen müssen, oder in weniger schweren Fällen auch in Tablettenform, aber auch hier wird meistens strikte Bettruhe vorgeschrieben.

Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist es möglich, die Öffnung des Muttermundes unter Narkose mit einem Kunststoffverband zu vernähen (Cerclage). Etwa zehn Tage vor dem voraussichtlichen Geburtstermin werden die Fäden gelöst. Es setzen dann üblicherweise einige Tage später die Wehen ein. Nach einem künstlichen Verschluss sollten Sie körperliche Anstrengung vermeiden. Wenn Sie berufstätig sind, bestehen Sie darauf, dass der Arzt Sie krankschreibt. Die meist GynäkologInnen gehen in einer Mehrlingsschwangerschaft aber ohnehin mit Krankschreibungen und vorzeitigem Mutterschutz recht locker um.

Beginnt die Wehentätigkeit bereits vor der 34. Schwangerschaftswoche, wird Cortison verabreicht, um die Lungenreife der Ungeborenen zu beschleunigen. Damit soll gewährleistet werden, dass die frühgeborenen Kinder sich einigermaßen gut auf die eigenständige Atmung vorbereiten können. Dank der hochentwickelten Technik auf der Frühgeborenen-Station (neonatologische Station) in modernen, gut ausgerüsteten Krankenhäusern sind die Chancen, dass auch sehr früh geborene unreife Kinder gesund heranwachsen können, schon bei einem Geburtsgewicht von etwa 1500 g sehr gut.

Bei Blutungen jeder Art sollten Sie immer sofort den Arzt verständigen!

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

 

© 2002-2003 by Zwillinge.at

Artikel
Der „schwangere“ Vater
Pränataldiagnostik für Zwillinge
Wie wichtig sind vorgeburtliche Untersuchungen?
Was ist eine Risikoschwangerschaft ?
Arzt oder Hebamme ?
Gefahr Frühgeburt
Schwangerschaft im Doppelpack : was ist anders ?


Werbung

buchtipp
Hoffnung für eine Handvoll Leben.
Betroffene Eltern berichten von Ihren Erfahrungen
Verfasser: Heidi Rinnhofer

EUR 19,80

bei Amazon öffnen

auch von diesem/r Autor/in
Eineiig - oder doch nicht ?
Ein unzertrennliches Pärchen ?
Muss man Zwillinge anders erziehen ?

Alles rund um Frühchen
www.frühgeborene.d
e

druckfreundliche Version

Artikelbewertung
Aktuelle Note: 1.3

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

sehr gut
gut
es geht
nicht schlecht
gefällt mir nicht