Zwillinge
Home
INTERAKTIV Babygalerie Flohmarkt Forum
INFORMATIV
Schwangerschaft
Geburt
Alltag mit Zwillingen
Reisen und Freizeit
Zwillinge Spezial
Zwillinge von A-Z
Links
Webfamilie.at

Zwillinge Kontakt Kontakt
Zwillinge weiterempfehlen Weiterempfehlen

Derzeit 28 User online.

 

 

Wohin zur Geburt der Babys ?
2002-09-18, von Sigrun Rux
 Sigrun Rux
Info zum Autor 
90 Prozent aller Zwillingsgeburten enden mit der Geburt zweier gesunder Kinder, und das ist nicht zuletzt dem enormen medizinisch-technischen Fortschritt zu verdanken. Trotzdem sollte erwähnt werden, dass es für uns nicht die natürlichste Sache auf der Welt ist, mehr als ein Baby auf einmal zu bekommen. Spezielle Ambulanzen mit Schwerpunkt Mehrlingsschwangerschaften bieten zur Zeit leider nur das Wiener AKH und SMZ Ost an, doch generell ist jede Zwillingsmutter in spe in einer gut ausgestatteten Klinik gut aufgehoben.

Unser Buchtipp
Woran Babys sich erinnern

„Eine Geburtsklinik mit angeschlossener neonatologischer Intensivstation, wo spezielle Probleme von Frühchen behandelt werden, ist im Interesse der werdenden Zwillingseltern unbedingt zu empfehlen“, rät Univ. – Prof. Dr. Karl Philipp, Vorstand der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Wiener Donauspitals im SMZ Ost, „Aber auch für die Mutter ist es von Vorteil, wenn sie ihre Kinder von Anfang an um sich hat“. Denn selbst wenn alles nach Plan verläuft, müssen die kleinen Zwerge oft zur Beobachtung auf die neonatologische Station gebracht werden. Ist so eine Abteilung nicht in Reichweite, werden die Babys gleich nach der Geburt in eine Kinderklinik verlegt. Gerade bei frühgeborenen Babys sollte aber ein Transport und jegliche Erschütterung unbedingt vermieden werden, da unter Umständen Hirnblutungen auftreten können.

Sicherheit geht vor

Sich im Wochenbett wie ein Gast in einem Luxushotel zu fühlen ist eine feine Sache. Aber trotz verschiedener Annehmlichkeiten, die eine Privatklinik oder ein Geburtshaus bietet, sollten werdende Zwillingseltern eines bedenken: hier gehen Sicherheit und Gesundheit der Babys vor. Manchmal müssen die Kinder gleich nach der Geburt intensiv versorgt werden, oder Komplikationen während der Geburt machen einen sofortigen Kaiserschnitt erforderlich – doch eine spezielle Station für die Betreuung von Frühchen gibt es in einer Privatklinik nicht und der Anästhesist, der die Narkose durchführen muss, steht nicht rund um die Uhr zur Verfügung sondern hat höchstens Bereitschaftsdienst.

In vielen großen Krankenhäusern (obwohl diese Bezeichnung bei Geburten so unpassend ist) wird sich das Ärzte – und Schwesternteam gerade bei einer Mehrlingsgeburt mit besonderer Sorgfalt um die werdende Mutter und ihre Babys kümmern. Kosten für notwendige Behandlungen bei Mutter und Kindern werden im allgemeinen von der Krankenkasse übernommen. Wer vom eigenen Arzt betreut werden möchte, muss allerdings rechtzeitig vorsorgen: eine zusätzliche Krankenversicherung für die Sonderklasse muss bereits vor Eintritt der Schwangerschaft bestehen. Auf Wunsch betreut Sie auch eine Hebamme in der Zeit vor, während und nach der Geburt. Eine Hausgeburt ist jedoch nicht möglich, da Mehrlingsgeburten in einer Klinik stattfinden müssen.

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter!

 

© 2002-2003 by Zwillinge.at

Artikel
Geburt auf Bestellung
Eine ganz besondere Geburt
Wohin zur Geburt der Babys ?
Versteckter Schatz: der Beckenboden


Werbung

auch von diesem/r Autor/in
Eineiig - oder doch nicht ?
Ein unzertrennliches Pärchen ?
Muss man Zwillinge anders erziehen ?

Der Ratgeber für alle Fragen, die Geburt, Schwangerschaft und Elternschaft betreffen.
www.babyguide.at

druckfreundliche Version

Artikelbewertung
Aktuelle Note: 2.8

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

sehr gut
gut
es geht
nicht schlecht
gefällt mir nicht